Tel.: 0043 1 486 15 87 | austria@turck.com

RFID identifiziert Pharmazeutika

Turck Korea hat mit Partnern eine durchgehende Serialisierung und Identifizierung von Arzneimitteln vom Produktionswerk bis ins Versandlager realisiert

Pharma-Plagiate machen Gesundheitsbehörden und Wettbewerbshütern weltweit zu schaffen. Deshalb soll zukünftig die gesamte Produktions- und Vertriebskette von Arzneimitteln lückenlos transparent sein. In Korea führte Turck mit weiteren Partnern diese sogenannte Serialisierung für den Pharmahersteller Daewon Pharm Co. Ltd. ein. Die Cloud-basierte Lösung erfasst die Arzneimittel von der Produktion bis zum Einlagern im Versandlager. Identifiziert wird je nach Anforderung mittels Bar- oder Data-Matrix-Codes, OCR-Texterkennung oder RFID. Alle Identifikationstechniken verweisen auf dieselbe Datenbasis in der zentralen Daten-Cloud.

  • Die Kombination von RFID-Technik mit optischer Sensor- und ...

  • ... Kameratechnik sorgt für eine leistungsfähige und prozesssichere Gesamtlösung

  • Die RFID Bulk Reading Machine ist in zwei Varianten verfügbar: zur manuellen Befüllung...

  • ... und zum Einsatz an Förderbändern

  • Das Pilotprojekt umfasste zunächst Entwicklung und Bau von insgesamt zehn RFID Bulk Reading Machines ...

  • ... und sieben Etikettiermaschinen

Serialisierung in der EU bis 2019

Sämtliche Medikamentenverpackungen müssen innerhalb der EU bis 2019 zweifelsfrei identifiziert werden können. Und das an jedem Punkt der Herstellungs- und Vertriebskette. Ein solches System erfordert etliche Schnittstellen zwischen den unterschiedlichen Systemen. Nicht zuletzt müssen alle Lese- und Schreibgeräte in Echtzeit auf die selbe Datenbasis zurückgreifen.

Pilotprojekt

Das Pilotprojekt, das Turck für den südkoreanischen Pharmahersteller Daewon Pharm mit auf den Weg gebracht hat, steht beispielhaft für eine automatisierte Serialisierung von Pharmaprodukten. Turck Korea leistete den Automatisierungsteil im Projekt. Die Turck-Maschinen drucken die notwendigen Codes und Datenträger auf unterschiedliche Verpackungseinheiten. Die Maschinen kommunizieren wiederum mit einer Datenbank und bilden die Produktions- und Verpackungsprozesse dort ab.

Integrierte Etikettiermaschine

Am Anfang der Produktion steht in den Daewon-Werken die integrierte Etikettiermaschine von Turck Korea. Die Arzneimittelschachteln werden darin mit einem RFID-Datenträger versehen, der mit der entsprechenden Seriennummer beschrieben wird. Zusätzlich erhalten die Schachteln einen 2D-Code- und Klartextdruck mit denselben Informationen. Die Funktion der Datenträger wie die Druckqualität der QR-Codes wird in den Maschinen bereits geprüft. Induktive Sensoren, Leitungssets, Netzteile, VT250-HMI-Steuerungen und BL20-Feldbus-Gateways stammen von Turck selbst, Lichtschranken, Notaustaster, Kameras und Vision-Sensoren vom Opto-Partner Banner Engineering.

Hanmi/Turck RFID Bulk Reading Machine

Vor dem Einlagern müssen die einzelnen Arzneimittelverpackungen zu größeren Einheiten zusammengefasst werden, sollen aber einzeln identifizierbar bleiben, um eine lückenlose Verfolgung sicherzustellen. Turck hat dazu mit Hanmi die RFID Bulk Reading Machine entwickelt und gebaut. Sie identifiziert per RFID alle in einem Karton enthaltenen Packungen. Hier liegt ein großer Vorteil von RFID gegenüber der Barcode-Technik: In einer Pulk-Lesung kann RFID den gesamten Inhalt eines Kartons auslesen – bis zu 500 einzelne Datenträger.

Der Verpacker legt dazu den Karton in die Öffnung der Maschine und startet den Lesevorgang. Insgesamt zehn RFID-Antennen, darunter eine drehende, erfassen alle Tags innerhalb des Kartons. Im Anschluss an die Identifizierung initiiert die Maschine den Druck eines Etiketts mit Barcode und Seriennummer, das außen zur weiteren Identifikation und zum Versand auf den Karton geklebt wird. Turck baute sowohl eine manuelle Version der Maschine, als auch eine Fließbandversion, bei der die Kartons auf einem Förderband in die Maschine fahren und nach der Identifizierung weiter zur Palettierung gelangen. Die kompakte Maschine ist gerade mal 1,6 Meter hoch und sehr mobil.

Land wählen

Turck weltweit