Erfassen des Bodenabstands an einer Feldspritze

Chemiebeständige Ultraschallsensoren ermöglichen optimale Sprüharm-Ausrichtung

Zum gezielten Pflanzenschutz muss das Spritzgestänge einer Feldspritze in möglichst nahem Abstand zum Bestand geführt werden. Turcks besonders widerstandsfähige Ultraschallsensoren vom Typ RU100U-EMT18E-LI8X2-H1151 messen die Distanz zwischen Spritzgestänge und Acker oder Bestand. Das ist die Voraussetzung für eine präzise Ausrichtung der Sprüharme einer Feldspritze und garantiert eine gleichmäßige Verteilung des Sprühmediums.

Ihre Vorteile

  • Robuste Edelstahl-Ausführung für einen langlebigen Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen
  • Einfache Montage bei engen Platzverhältnissen dank kompakter Bauform
  • Zügige Parametrierung über Teach-Leitung für anwendungsspezifische Messung
  • PTFE-Schallwandler ist resistent gegenüber Chemikalien beim Spritzvorgang 

  • Chemiebeständige Sensoren ermöglichen ein gezieltes Ausbringen von Pflanzenschutz

  • Optimale Messung des Bodenabstandes über Ultraschall

  • Die kompakte Bauform des Sensors erleichtert eine platzbeengte Montage

  • Aggressive Medien können dem vollvergossenen RU100U-Sensor nichts anhaben

Dauerhafte Messgenauigkeit durch spritzresistentes Gehäuse

Der PTFE-beschichtete Schallwandler des Ultraschallsensors widersteht den verwendeten Pflanzenschutzmitteln und misst dauerhaft präzise. Auch Reinigungsvorgängen hält der robuste Edelstahl-Sensor stand. Somit ist er optimal für den Einsatz an einer Feldspritze geeignet. 

IP67-Sensor kompensiert Temperatureinflüsse

Dank integrierter Temperaturkompensation liefert der Ultraschallsensor im gesamten Umgebungstemperaturbereich von -25 bis +50 Grad Celsius hochpräzise Messdaten. Der kompakte Reflexionstaster in Schutzart IP67 bietet Erfassungsreichweiten von 15 Zentimetern bis zu einem Meter und wird unkompliziert per Standard-M12-Steckverbinder angeschlossen.

Land wählen

Turck weltweit