Tel.: 0043 1 486 15 87 | austria@turck.com

Identifikation von Schlauchverbindungen im Sterilbereich

Produktreinheit und Personenschutz sind in der Pharmaindustrie besonders wichtig. Deswegen muss sichergestellt werden, dass Mitarbeiter nicht mit den Substanzen in Berührung kommen können. Um dies zu garantieren, können die Schlauchverbindungen im Sterilbereich mittels RFID-Technologie gesichert werden.

Hierzu werden beide Schlauchenden mit RFID-Komponenten ausgestattet. Erst wenn die Schreibleseköpfe die korrekten UIDs  (unique identifier) erkannt haben, startet der Prozess gestartet. Auf diese Weise erkennt das System Manipulationen und stellt sicher, dass kein Mitarbeiter mit gefährlichen Medien in Berührung kommt.

IHRE VORTEILE

  • Die Identifikation durch das RFID-System BL ident erhöht die Anlagensicherheit sowie den Personenschutz bei kleinem und mittlerem Schlauchdurchmesser
  • Anlagenspezifische HF-RFID-Datenträger integriert in Gewindekappe
  • Für Ex-Zone 2 geeignet

  • Um den Prozess zu starten, müssen die Schreibleseköpfe die richtigen UIDs erkannt haben

  • Turcks Schreib-Lese-Kopf im M18-Gehäuse

  • Der HF-Datenträger ist in die Gewindekappe integriert

Land wählen

Turck weltweit