Vorteile

Icon modularity

Dezentrale Sicherheit für konsequente Modularisierung

Die Sicherheits-I/O-Module TBPN für Profisafe und TBIP für CIP Safety bieten den Vorteil, einen eigenen, autarken Safety-Controller an Bord zu haben, mit dem die Sicherheitsfunktionen bereits offline vorprogrammiert und getestet werden können. Das erleichtert die Reproduktion von Sicherheitsapplikationen und beschleunigt die Inbetriebnahme erheblich. Im Live-Betrieb kann dann eine zentrale Sicherheitssteuerung über Safety-Ethernet die Applikation steuern.

Passive Sicherheit 

Dezentrale Sicherheit kann auch passiv ausgelegt werden. Dabei wird lediglich sichergestellt, dass die Spannung von Aktoren in kritischen Situationen (oder im Gefahrfall) sicher abgeschaltet wird. Dazu trennen die eingesetzten I/O-Gruppen Sensorspannung (V1) galvanisch konsequent von der Aktorspannung (V2). Turck bietet dazu die TBSB-Abschaltbox an, die V2-Spannung nachgelagerter Module sicher abschaltet. Alle Turck-I/O-Komponenten inklusive der IP67-IO-Link-Master trennen V1 und V2. Passive Sicherheitskonzepte sind relativ kostengünstig und bieten trotzdem alle Vorteile dezentraler Architekturen. 

Icon for low costs

Multiprotokoll Safety Controller für zentrale Installationen

Turck bietet für zentrale Installationen die Sicherheitscontroller SC10, SC26 und XS26 von Banner Engineering an. Alle drei Geräte können als Device/Slave in Profinet-, Modbus-TCP- oder Ethernet/IP-Netzwerken eingesetzt werden. Anwender können so immer die gleiche Sicherheitsapplikation verwenden, egal für welchen Markt eine Anlage oder Maschine bestimmt ist. 

Der Controller SC10 verfügt über das serielle ISD-Sicherheitsprotokoll. Über ISD lassen sich bis zu 32 verkettete Geräte als Slaves anschließen. Das ISD-Protokoll wird auf die 24-V-Spannung aufmoduliert. So sind Informationen über Schaltzustände und Diagnosen der Sicherheitssensoren über die Steuerung abrufbar.

XS26-Controller einfach erweiterbar

Ein weiterer Vorteil zentraler Sicherheits-Controller ist ihre einfache Erweiterungsmöglichkeit. Wenn alle Eingänge und/oder Ausgänge am Controller belegt sind, lässt sich die Zahl der Anschlüsse am XS26 einfach durch Ergänzungsmodule erweitern. Bis zu acht Elemente können als Ein- oder Ausgangsmodul, OSSD- oder Relais-Baustein hinzugefügt werden.

Intuitive Software ermöglicht Drag-and-Drop-Sicherheitsprogrammierung

Die kostenlose Software für Banners Safety Controller bietet eine einfache grafische Oberfläche zur Konfiguration und Simulation von Sicherheitsapplikationen und diverse Exportmöglichkeiten für die Dokumentation. Über USB-Sticks können die Programme kopiert und auf andere Controller übertragen werden. 

Screenshot einer Sicherheitssoftware-Oberfläche

Banner Engineerings Safety Controller Software ermöglicht Sicherheitsprogrammierung ohne Programmcode

Land wählen

Turck weltweit