IP67-I/O-Modul verarbeitet Sicherheitssignale einer Presse

Das TBPN verarbeitet sichere, Standard- und IO-Link-Signale direkt am Vakuumgreifer des Manipulators

An Pressen im Karosseriebau der Automobilindustrie werden die Blechteile zur Bearbeitung häufig durch Manipulatoren mit Vakuumgreifern in und aus der Presse bewegt. Dazu muss der Druck der Vakuumgreifer über Druckschalter und andere Sensoren sicher überwacht werden, da bei einem unbemerkten Druckabfall die Personen in der Umgebung der Presse gefährdet wären. Zudem werden die Endlagen der Blechteile überwacht und die Antriebe der Handling-Systems im Gefahrfall sicher abgeschaltet. Die Druckluft wird zusätzlich über Standard-I/Os überwacht. 

Ihre Vorteile

  • Schnellere und sichere Inbetriebnahmen dank Stand-alone-Test des Werkzeugs und einfache Verdrahtung
  • Verringerter Programmieraufwand durch einfache IO-Link-Integration der Devices in Profinet
  • Kostenreduktion durch Einsatz nur einer I/O-Komponente
  • Gesteigerte Flexibilität, da Werkzeug auch autark arbeiten kann  

  • Alle Signale des Greiferwerkzeugs werden vom TBPN-Modul verarbeitet und zur Safety-SPS geleitet

  • Im Offline-Test des Werkezugs steuert der Safety Controller des Moduls die Applikation

  • Die Inbetriebnahme in der finalen Presse wird durch die Stand-alone Tests beschleunigt

Drei Signaltypen über ein I/O-Modul

Statt alle Signale über unterschiedliche I/O-Komponenten abzufragen und an die Steuerung und Sicherheitssteuerung zu leiten, löst Turck diese Aufgabe allein mit dem hybriden Safety-I/O-Modul TBIP mit integriertem Safety Controller. Zwei der sicheren I/Os werden zur Überwachung des Not-Halts und des Drucksensors verwendet und an die übergeordnete Safety-PLC gesendet. Die nichtsicheren Eingänge werden zur Überwachung von Hub und Z-Achse verwendet. Ein Druckschalter wird über IO-Link angebunden. 

Schnellere Inbetriebnahme dank Stand-alone-Test

Der große Unterschied zur bisherigen Lösung mit unterschiedlichen Komponenten ist, dass das Werkzeug auch ohne übergeordnete Safety-PLC getestet werden kann. Der interne Safety-Controller des Moduls übernimmt hier die Sicherheits-Steuerung des Greifers. Im Live-Betrieb des Werkezugs im Manipulator steuert die zentrale Safety-PLC die Sicherheitstechnik.

Einfache IO-Link-Integration

Die Einbindung der IO-Link-Komponenten gerät dank unserer Simple IO-Link Device Integration (SIDI) wirklich leicht. IO-Link-Geräte können mit SIDI in der Steuerungsumgebung so einfach wie Profinet-Geräte eingebunden werden.

Land wählen

Turck weltweit