IIoT-Schaltzentrale

Die Turck Automation Suite TAS verspricht effizientes Gerätemanagement in Ethernet-Automatisierungsnetzen – jetzt zusätzlich mit Cloud-Integration für ortsunabhängige Echtzeitüberwachung und Problembehandlung

Schnell gelesen

Mit dem neuesten Release der IIoT- und Service-Plattform TAS und dem Launch von TAS Cloud erreicht die Turck Automation Suite das nächste Level. Das einfach zu handhabende Toolkit für Installation, Service und Management von Turck-Geräten in Automatisierungsnetzen ermöglicht dank neuer Features wie dem Discovery and Configuration Protocol (DCP) jetzt auch eine herstellerunabhängige Unterstützung und Überwachung von Profinet-Geräten. Mit Profinet View können Anwender ihre Geräte erkennen und konfigurieren. Die Erweiterung um TAS Cloud erlaubt nun auch ortsunabhängig kontinuierliche Überwachungsfunktionen sowie Cloud-basierte Datenspeicherung und -verarbeitung.

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Industrieautomation werden die effiziente Verwaltung und Überwachung von Geräten in rauen Umgebungen immer wichtiger. Die Anforderungen an Software in der Automatisierungstechnik sind hoch, da sie komplexe Prozesse steuert und überwacht. Sie muss zuverlässig und sicher sein, da ein Ausfall zu hohen Kosten führen kann. Gleichzeitig muss sie flexibel und anpassungs­fähig sein, um den sich ändernden Anforderungen der Produktion gerecht zu werden. Bei aller Funktionalität sollte die Software aber vor allem einfach und intuitiv bedienbar sein.

Mit der Turck Automation Suite, kurz TAS, hat Turck eine leistungsstarke IIoT- und Service-Plattform entwickelt, die sich zunehmend als effizienter Werkzeugkasten für zahlreiche Anwendungen etabliert. Die Vielfalt der Funktionen geht einher mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit, die Anwendern u. a. das Management und die Konfiguration von Turck-Geräten in industriellen Ethernet-Netzwerken erleichtert. Mit TAS vereint Turck erstmals die Konfigurations- und Parametrierungstools seiner smarten Sensorik mit den Netzwerkmanagement-Funktionen seiner Ethernet-Geräte zentral in einer Software. Insbesondere die Batch-Funktionen beschleunigen viele Aktionen, da sie gleichzeitig für mehrere Netzwerkgeräte ausgeführt werden können. Das spart viel Zeit, beispielweise bei Firmware-Updates oder der Vergabe von IP-Adressen. Selbst Codesys-Steuerungsprogramme lassen sich so über das Netzwerk verwalten und einfach per Stapel-Bearbeitung laden, sichern, ausführen und stoppen.

Herstellerunabhängige Unterstützung und Überwachung von Profinet-Geräten

Mit jedem Update steigt die Funktionalität des IIoT- und Service-Tools. Das neueste Release bringt zum Beispiel das Discovery and Configuration Protocol (DCP) mit. Es erweitert die Möglichkeiten von TAS, indem es erstmals herstellerunabhängig die automatische Erkennung und Konfiguration von Profinet-Geräten in einem Netzwerk ermöglicht, was die Einrichtung und Verwaltung von industriellen Automatisierungssystemen weiter vereinfacht. Diese offene Herangehensweise ermöglicht es Anwendern, eine breite Palette von Geräten in ihre automatisierten Systeme zu integrieren und auch von den Vorteilen der Turck Cloud zu profitieren.

  • TAS Cloud macht TAS zur umfassenden Lösung für Gerätemanagement und Betrieb von Automatisierungslösungen

  • Radar Monitor erleichtert die Einrichtung mit Echtzeit-Visualisierung und Störsignal-Filtermöglichkeiten

  • Das Dashboard liefert Einblicke in den Anlagenzustand, der durch Turck IoT-Gateway TX700S überwacht wird

  • TAS wird bei den Instrumentation Excellence Awards als „IoT Product of the Year“ ausgezeichnet

Übersichtliche Diagnostic View

Das neue Feature Diagnostic View bietet TAS-Anwendern einen deutlichen Mehrwert bei der Überwachung und Fehlerdiagnose ihrer Anlagen. Speziell für Turck-Geräte konzipiert, ermöglicht die Diagnostic View einen umfassenden Überblick über den Zustand des Netzwerks und zeigt alle Statusmeldungen übersichtlich in einer einzigen Ansicht an. Anstatt einzelne Geräte manuell zu überprüfen, genügt ein einziger Scan, um sofort zu erfahren, welche Geräte Probleme aufweisen. Die übersichtliche Darstellung aller Geräte und ihrer Statusmeldungen in einer View vereinfacht die Fehlerbehebung erheblich, insbesondere in komplexen Anlagen mit vielen Geräten. Mit nur einem Klick können Anwender einen umfassenden Diagnose-Report erstellen, der alle relevanten Informationen eines Geräts in einem PDF zusammenfasst. Dieser Bericht kann dann zur Analyse und Fehlerbehebung an den Support gesendet werden, was den gesamten Prozess der Fehlerdiagnose und -behebung weiter beschleunigt und vereinfacht. 

Light Curtain Monitor und Radar Monitor

Vergleichbar mit anderen Monitor-Apps, die über die TAS-Plattform zugänglich sind, konzentriert sich der Light Curtain Monitor speziell auf die Visualisierung und Überwachung von Lichtvorhängen vor Ort beim Kunden. Er ist speziell für die Produkte von Turcks Opto-Partner Banner Engineering entwickelt, signalisiert zuverlässig blockierte Lichtstrahlen und erlaubt eine individuelle Konfiguration für optimale Anlagenleistung. Diese Funktion ermöglicht es den Benutzern, den Zustand ihrer Lichtvorhänge in Echtzeit zu überwachen und potenzielle Probleme schnell zu identifizieren. Mit Funktionen wie der Ausrichtung des Lichtvorhangs und der Möglichkeit, bestimmte Lichtstrahlen auszublenden oder zu invertieren, verspricht der Light Curtain Monitor eine effiziente Anlagenüberwachung und trägt so wesentlich zur Sicherheit und Effizienz bei.

Ähnliche Vorteile bietet der Turck Radar Monitor: Er stellt die Messwerte der Turck-Radar-Sensoren grafisch dar und erleichtert deren Einrichtung durch Echtzeit-Visualisierung der Signalkurve – insbesondere bei der Einstellung von Filtern zur Ausblendung von Störsignalen oder bei verzwickten Montagesituationen. Filter, Messfenster und andere Parameter können Anwender so spielend leicht an die Gegebenheiten jeder Applikation anpassen.

TAS-Software ausgezeichnet

Turcks IIoT- und Service-Plattform TAS ist „Produkt des Jahres“ in der Rubrik „Software & IT“. Die Leser der Fachzeitschrift Computer & Automation wählten die Turck Automation Suite auf Platz 1

Zur Meldung

Nächster Schritt: TAS Cloud 

Die brandneue TAS Cloud ergänzt ab sofort die bestehende TAS-Desktoplösung. Als Teil der TAS-Plattform bietet TAS Cloud kontinuierliche Überwachungsfunktionen sowie Cloud-basierte Datenspeicherung und -verarbeitung. Durch die Integration mit anderen TAS-Modulen und -Werkzeugen entsteht eine umfassende Lösung für Gerätemanagement, -inbetriebnahme und den effizienten Betrieb von Automatisierungslösungen.

Zu den Funktionalitäten der neuen Lösung gehören Remote-Zugriff über VPN, Condition Monitoring und ein Wartungsmanager. Diese Funktionen ermöglichen es den Benutzern, ihre Anlagen und Geräte aus der Ferne zu parametrieren sowie zu konfigurieren, zu überwachen, Wartungsbedarf frühzeitig zu erkennen und Ausfallzeiten zu minimieren. Mit der Integration von Cloud-Technologien können Benutzer von einer erhöhten Flexibilität und Skalierbarkeit profitieren, da sie auf ihre Daten von jedem Ort und zu jeder Zeit zugreifen können. 

Die Tenant-Struktur der TAS Cloud bildet das Fundament für eine hochgradig sichere und effiziente Datenverwaltung. Mit bis zu fünf Ebenen ermöglicht sie eine flexible Organisation und Kategorisierung von Daten entsprechend den individuellen Anforderungen der Nutzer. Die klare Hierarchie gewährleistet eine übersichtliche und geordnete Verwaltung, die es Benutzern ermöglicht, ihre Daten auf eine Weise zu strukturieren, die ihren Geschäftsprozessen optimal entspricht. Die Daten werden dabei physikalisch streng nach Mandanten getrennt, was eine granulare Zugriffskontrolle ermöglicht, sodass Mandanten spezifische Berechtigungen für den Zugriff auf ihre Daten erhalten können. Dies schützt sensible Informationen vor unautorisiertem Zugriff und gewährleistet die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und branchenspezifischen Vorschriften.

TAS Vorstellungsvideo

TAS Cloud im Corporate Design des OEM

Maschinen- und Anlagenbauer, die TAS Cloud in ihre Maschine integrieren, können den Look der Benutzeroberflächen entsprechend ihres Corporate Designs gestalten oder an das Corporate Designs des Maschinenkäufers anpassen. Auch die Domain und damit die URL kann an die Kundenwünsche angepasst werden. 

ARGEE und BEEP View

Die Logiksoftware ARGEE macht aus Turcks Ethernet-I/O-Modulen robuste IP67-Logiksteuerungen zum schaltschranklosen Einsatz direkt im Feld (Field Logic Controller). Bedingungen und Aktionen sind damit auf einfachstem Weg ohne Softwareinstallation programmierbar. ARGEE wird nicht jede SPS ersetzen können, doch die Engineering-Software ermöglicht neue Wege in der Steuerungstechnik, kann sie doch mit dem Ausführen einfacher Logikaufgaben lokale Netzwerke und übergeordnete Steuerungen entlasten. Bis heute ist diese Funktion einzigartig auf dem Markt. Mit TAS können ARGEE-Programme komfortabel als Batch-Funktion auf einer Gruppe von Geräten eingespielt und zentral verwaltet werden. 

Backplane Ethernet Extension Protocol BEEP

TAS ermöglicht auch die bequeme Verwaltung von BEEP-Konfigurationen. Turcks smartes Tool BEEP (Backplane Ethernet Extension Protocol) reduziert die Zahl der benötigten IP-Adressen in Industrienetzwerken und vereinfacht die Anwendung der Multiprotokoll-Block-I/O-Module TBEN und FEN20. BEEP ermöglicht es, Netzwerke mit bis zu 33 TBEN-Modulen über eine einzige IP-Adresse in Profinet-, Ethernet/IP- und Modbus-TCP-Netzen an die SPS anzubinden. Durch die Reduzierung der IP-Adressen kann der Anwender I/O-Netzwerke mit hoher Dichte im Handumdrehen auch an kostengünstige Steuerungen anbinden. 

IO-Link-Apps: IODD Configurator und mehr

 Auch für Turcks IO-Link-Apps wie IODD Configurator, Radar Monitor, Vibration Monitor etc. verspricht TAS Unterstützung bei Inbetriebnahme und Verwaltung. Der Anwender kann im speziellen IO-Link View die jeweilige App direkt aufrufen und ausführen. Mit dem IODD Configurator beispielsweise können IO-Link-Geräte aller Hersteller parametriert werden. Die App stellt IO-Link-Prozessdaten in einer grafischen Verlaufskurve dar, was bei der Einrichtung sehr hilfreich ist. Zudem hat der Nutzer Zugriff auf den Klartext aller relevanten Parameter der eingesetzten IO-Link-Geräte.

Ähnliche Vorteile bietet der Turck Radar Monitor: Er stellt die Messwerte der Turck-Radar-Sensoren grafisch dar und erleichtert deren Einrichtung durch Echtzeit-Visualisierung der Signalkurve – insbesondere bei der Einstellung von Filtern zur Ausblendung von Störsignalen oder bei verzwickten Montagesituationen. Filter, Messfenster und andere Parameter können Anwender so spielend leicht an die Gegebenheiten jeder Applikation anpassen.

TAS Cloud: Neues Toolset für Turck Automation Suite

TAS Cloud vereinfacht Zustandsüberwachung, Anlagenverwaltung und Fernwartung für Maschinen- und Anlagenbauer

Zur Produktnews

RFID-Apps: UHF-Demo-Tools

Auch für Turcks RFID-Geräte bietet TAS verschiedene Werkzeuge, unter anderem drei UHF-Demo-Tools. „Gate Applications“ simuliert die Pulk-Erfassung, bei der mehrere Datenträger gleichzeitig in Gate-Applikationen gelesen werden. Die Anwendung gewährleistet die zuverlässige Erfassung aller Datenträger und spart damit Zeit und Mühe, die normalerweise für manuelle Bewertungen erforderlich wären. „Tag Trace“ ermöglicht die Ermittlung optimaler Start- und Stoppzeitpunkte für Lese- und Schreibprozesse in bewegten Anwendungen. Mit „Tag Population“ wird die Lese- und Schreibleistung an verschiedenen Positionen von statischen Objekten gemessen. Dabei steigert der UHF-Reader kontinuierlich seine Leistung und zeigt die minimale erforderliche Leistung zur zuverlässigen Erfassung des Datenträgers an.

Für HF-RFID-Lösungen verspricht die Funktion "Tag Actions HF" ein besonders komfortables Handling von RFID-Datenträgern. Damit kann ein Anwender verschiedene Funktionen mit einem HF-Reader testen und ausführen. Dazu gehören die Erstellung einer Liste mit gelesenen HF-Tags, das Auslesen von Informationen aus dem Tag-Speicher sowie das einfache Bearbeiten, Lesen und Schreiben von Daten in einem selbst festgelegten Speicherbereich des Tags.

Da kommt noch was: TAS Edge

Die Zukunft von Turcks IIoT- und Service-Plattform TAS verspricht eine nahtlose Integration von TAS Desktop, TAS Cloud und dem kommenden TAS Edge, das im Laufe dieses Jahres gelauncht werden soll. Diese innovative Triade wird es Anwendern ermöglichen, ihre industriellen Prozesse noch effizienter zu gestalten und eine umfassende Kontrolle über ihre Geräte zu gewinnen. TAS Edge wird die Plattform um leistungsstarke Edge-Computing-Funktionen erweitern, die eine lokale Verarbeitung von Daten ermöglichen und somit eine schnellere Reaktionsfähigkeit gewährleisten. Mit dieser Integration von Desktop-, Cloud- und Edge-Funktionalitäten haben Anwender ein mächtiges Werkzeugset, um die digitale Transformation der industriellen Automatisierung aktiv mitzugestalten. Um dem Anspruch einer IIoT-Plattform gerecht zu werden, wird auch die Datenweitergabe über MQTT und OPC UA an übergeordnete Systeme, automatische Konfigurationsroutinen für Service-Fälle und vieles mehr unterstützt. TAS wird die Konnektivität Ihrer Produktionssysteme erheblich steigern und somit die OT-Daten mit IT-Daten barrierefrei vereinen.

Ausgezeichnete Softwarelösung

Dass Turck mit seiner Automation Suite TAS ein smartes Toolset vorgestellt hat, mit dem Anwender die digitale Transformation der Industrieautomation effizient vorantreiben können, zeigen auch zwei Auszeichnungen, die die Software bereits im ersten Jahr erhalten hat. So ist TAS bei den Instrumentation Excellence Awards in Großbritannien Ende 2023 als „IoT Product of the Year“ ausgezeichnet worden. Mit den Auszeichnungen des Fachmagazins Instrumentation Monthly werden die besten Experten, Produkte, Projekte und Unternehmen aus den Bereichen Prüfen, Messen, Sensorik und Steuerung gekürt. Auch die Leser der deutschen Fachzeitschrift Computer&Automation waren offenbar von der Funktionalität der Turck-Lösung überzeugt und wählten TAS im Rahmen der „Produkte des Jahres 2024“-Abstimmung auf den ersten Platz in der Kategorie „Software & IT“.

Land wählen

Turck weltweit

nach oben